Lexikon

KFZ-Wiederbeschaffungswert

Der Wiederbeschaffungswert eines Kraftfahrzeuges ist die Höhe des Wertes, der aufgebracht werden müsste, um ein Fahrzeug, das mit Ihrem Fahrzeug vor dem Schadenfall vergleichbar ist, wiederzubeschaffen. Unter anderem wird dieser Wiederbeschaffungswert durch die öffentliche Marktlage bestimmt. Auto Gutachten Wetzlar stellt den Wiederbeschaffungswert für Sie fest.

KFZ-Abzug „Neu für Alt“ („NfA“)

Werden bei der Instandsetzung und Reparatur Ihres Unfallfahrzeuges Neuteile eingebaut oder beispielsweise Fahrzeugteile neu lackiert, so kommt Ihrem KFZ in der Regel eine Wertsteigerung zu Gute. Diese Kosten trägt der Versicherer nicht. Zum Ausgleich dieser gegebenenfalls vorhandenen Wertsteigerung dienen die „Neu für Alt“-Abzüge – sie kommen wiederum dem Schädiger zu Gute.

Der Versicherer trägt die Kosten für die Wiederherstellung Ihres Fahrzeuges bis zur Höhe des Wiederbeschaffungswertes. Von den Kosten der Ersatzteilkomponenten und der Neulackierung wird ein dem Alter des KFZs entsprechender Abzug erstellt, dem sogenannten „Neu für Alt“.

KFZ-Restwert

Als Restwert wird der realisierbare Wert des Unfallfahrzeuges im beschädigten Zustand beschrieben. Dieser Restwert wird nicht durch den Abzug der Instandsetzungs- und Reparaturkosten vom Wiederbeschaffungswert ermittelt.

Die Marktgängigkeit des KFZs, die spezifischen Reparaturmöglichkeiten, die Art und der Umfang der Beschädigung am KFZ, der Wert des Fahrzeuges vor dem Schadenfall, der Marktwert unbeschädigter Teile und Aggregate und der aktuelle Markt für das beschädigte KFZ selbst bestimmen die Ermittlung der Höhe des Restwertes. Ihre KFZ-Gutachter von Auto Gutachten Wetzlar ermitteln den Restwert Ihres Unfallfahrzeuges.

KFZ-Merkantiler Minderwert

Durch einen Unfall und die darauf folgende Reparatur verkleinert sich der Wert eines Fahrzeuges am örtlichen Markt – dies bezeichnet man als Merkantile Wertminderung. Diese Wertminderung kann auch allein dadurch entstehen, dass das Fahrzeug nach dem Unfall nicht wieder in den Zustand vor dem Unfallereignis zurückversetzt werden kann. Es kommt nicht darauf an, ob die tatsächlichen Schäden vollständig beseitigt worden sind.

Um diese Betrachtungsweise zu verdeutlichen: 2 absolut identische Fahrzeuge erzielen bspw. auf einem Gebrauchtwagenmarkt 2 unterschiedliche Preise am Markt, wenn das eine unfallfrei ist und das andere als vormals unfallbeschädigt bzw. Unfallfahrzeug auftritt. Der im Schadensfall beauftrage KFZ-Sachverständige befasst sich mit der Überprüfung der Gegebenheiten und der Höhe der entsprechenden Wertminderung. Der Schädiger hat dem Geschädigten diese Wertminderung im Zuge der Schadensabwicklung zu erstatten, nicht etwa erst bei einem möglichen Verkauf am Markt,

In der Regel hat man bei Fahrzeugen aus Massenproduktion, die das Alter von 5 Jahren nicht übersteigen und bei denen die Höhe des Schadens mehr als 10% des aktuellen Wiederbeschaffungswertes beträgt einen Anspruch auf Wertminderung.

Heutzutage gilt auch bei Fahrzeugen mit einem Alter von bis zu 10 Jahren oder höher ein Anspruch auf Merkantile Wertminderung. Das liegt daran, dass bei modernen Fahrzeugen sowohl eine wesentlich höhere Lebensdauer als auch Laufleistung zu erwarten ist.

KFZ-Unfallersatztarif

Wird nach einem Verkehrsunfall ein Mietauto benötigt, ist der Unfallersatztarif der gängige Tarif, der von einem Autovermieter für einen Mietwagen in Rechnung gestellt wird.

Bei einem Unfall mit Fremdverschulden übernimmt die gegnerische Haftpflichtversicherung sämtliche Kosten im Zuge des Schadensersatzes.

KFZ-Schadensminderungspflicht

Nach § 254 BGB haben Sie als Unfallgeschädigter und somit Anspruchsteller die sogenannte Schadensminimierungspflicht. Das heißt konkret, dass Sie verpflichtet sind, den Schaden so gering wie möglich zu halten bzw. abzuwenden. In der Regel sind Sie auch in der Pflicht, die Unfallschäden bzw. –folgen zeitnah beheben zu lassen. Das Unfallfahrzeug sollte also so schnell wie möglich vom Ort des Geschehens entfernt und in eine Werkstatt gebracht werden. Dadurch werden unnötige Ausfallzeiten und weitere Schäden vermieden.

Im Fall der Fälle wird weiterhin verlangt, dass bei der Anmietung eines Ersatzfahrzeuges Preisvergleiche gemacht werden – so soll vermieden werden, dass das teuerste Fahrzeug in Anspruch genommen wird.

KFZ-Totalschaden

Ist die ordnungsgemäße Wiederherstellung des beschädigten Fahrzeuges entweder unwirtschaftlich oder gar nicht möglich, spricht man von einem Totalschaden. Dies ist dann der Fall, wenn die laut Kalkulation entstehenden Reparaturkosten (zuzüglich der Wertminderung) den Wiederbeschaffungswert erreichen oder übersteigen.

KFZ-Wirtschaftlicher Totalschaden

Wenn die für die Reparatur erforderlichen, finanziellen Aufwendungen in der Summe die Differenz zwischen dem Wiederbeschaffungswert und dem Restwert übersteigen, spricht man von einem Wirtschaftlichen Totalschaden. Unsere KFZ-Gutachter von Auto Gutachten Wetzlar untersuchen den aktuellen Zustand Ihres Fahrzeuges nach einem Unfall.

KFZ-Nutzungsausfallentschädigung

Sie haben das Recht auf Nutzungsentschädigung, wenn Ihr Fahrzeug bei einem Unfall so stark beschädigt wurde, dass Sie es für eine bestimmte Zeit nicht mehr nutzen können, obwohl Sie es gerne nutzen würden oder gar müssten.

Wird kein Mietwagen in Anspruch genommen, können Sie während der Dauer der Reparatur bzw. der Wiederbeschaffung Ihres Fahrzeuges eine Nutzungsausfallentschädigung geltend machen. Hierbei muss Ihr Fahrzeug verkehrsunsicher bzw. nicht mehr funktionstüchtig sein oder einen Totalschaden aufweisen. Die Höhe der Nutzungsausfallentschädigung wird von unseren KFZ-Sachverständigen und KFZ-Gutachtern von Auto Gutachten Wetzlar detailliert kalkuliert.

Die zu errechnenden Beträge der Nutzungsausfallentschädigung richten sich nach einer speziellen Tabelle, die in die Gruppen A bis L unterteilt ist. Die Gruppe A umfasst in der Regel Kleinfahrzeuge, die Gruppe L umfasst meist Luxusfahrzeuge. Ist das betreffende Fahrzeug älter als 5 Jahre wird in der Regel eine Gruppe abgestuft. KFZ mit Automatikgetriebe werden meist eine Stufe höher eingruppiert.

 

Sie haben weitere Fragen zu KFZ-Begrifflichkeiten, die in unseren FAQ bisher nicht aufgelistet sind? Kontaktieren Sie ganz einfach Ihren KFZ-Sachverständigen in Wetzlar für weitere Informationen! Unsere KFZ-Gutachter von Auto Gutachten Wetzlar sind für Sie da, wenn Sie Fragen rund um das Thema „KFZ-Gutachten“ haben.

Neben Wetzlar finden Sie unsere KFZ-Sachverständigen auch in den Regionen rund um Aschaffenburg, Bad Camberg, Bad Homburg, Bad Schwalbach, Bingen, Darmstadt, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Gießen, Glashütten, Hanau, Hochheim, Idstein, Kassel, Koblenz, Köln, Korbach, Kronberg, Limburg, Mainz, Marburg, Mühlheim am Main, Niedernhausen, Oberursel, Rüdesheim, Rüsselsheim, Taunusstein und Wiesbaden.